Physikalisch-Astronomische Fakultät Jena

Physikalisch-Astronomische Fakultät Jena Facebook-Auftritt der Physikalisch-Astronomischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena.
(1)

Polizei an der PAFMehrere Polizeifahrzeuge mit einem Dutzend Polizeibeamte sorgten heute Nachmittag für einiges Aufsehen...
05/02/2020

Polizei an der PAF

Mehrere Polizeifahrzeuge mit einem Dutzend Polizeibeamte sorgten heute Nachmittag für einiges Aufsehen. Aber nein – kein Krimi am Max-Wien-Platz!

Vielmehr war die Führungsriege der Jenaer Polizei zur Fortbildung bei uns. Ihr Chef, Polizeioberrat Schimmel, wollte seinen Mitarbeitern einen Einblick vermitteln zu wichtigen Einrichtungen in der Stadt, in der seine Polizei dient. Die Beamten bekamen Führungen am Polaris-Laser und im Labor des Lehrstuhls Nichtlineare Optik. Professor Paulus gab anschließend eine Vorlesung, die den Polizisten helfen sollte, die Gefahren einzuschätzen, die von handgeführten Lasern ("Laserpointer") ausgehen.

In diesem Jahr findet bereits zum siebten Mal die Frühjahrsschule "Perlen der theoretischen Physik" statt mit spannenden...
27/01/2020

In diesem Jahr findet bereits zum siebten Mal die Frühjahrsschule "Perlen der theoretischen Physik" statt mit spannenden Vorträgen aus den aktuellsten Forschungsbereichen: Quantentheorie, Gravitation & Schwarze Löcher, Stringtheorie und einiges mehr!

Die Zielgruppe der Frühjahrsschule sind Bachelorstudierende im 5. Semester.

Anmeldung und weitere Infos unter http://www.tpi.uni-jena.de/perlen

#UniversitätJena
#PhysikalischAstronomischeFachschaftJena

Jena - Lichtstadt
23/11/2019

Jena - Lichtstadt

Eröffnung Lange Nacht der Wissenschaften in Jena: Walter Rosenthal, Präsident der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Jenas Bürgermeister @Christian D. Gerlitz und Leiter von JenaKultur Jonas Zipf starten in die aufregendste Nacht des Jahres! #jena #lichtstadtjena #visitjena #thüringen #2019 #lndwJena

SchülerlaborDie meisten Studierenden genießen noch die Ruhe vorm Vorlesungsbeginn. Nicht so die Lehrämtler, denn im Schü...
19/09/2019

Schülerlabor
Die meisten Studierenden genießen noch die Ruhe vorm Vorlesungsbeginn. Nicht so die Lehrämtler, denn im Schülerlabor der Fakultät herrscht Hochbetrieb. Außerhalb der Schulferien ist ganzjährig etwas los, in diesem Jahr haben schon über 650 Schülerinnen und Schüler das Experimentierangebot genutzt. Mittendrin im Getümmel ist Holger Cartarius (4.v.l.), der neue Professor für Physikdidaktik. Fr. Dr. Fischer fehlt dagegen – wahrscheinlich hat sie photographiert.
Mit Spannung erwartet die Arbeitsgruppe das neue Wintersemester, die Schar neuer Studierender und Besuche weiterer Schulklassen.

Universität Jena
12/06/2019

Universität Jena

Wenn es im Laserlabor heiß her geht, dann sind es gleich mal 10 Millionen Grad Celsius! Das Plasma, das unter Federführung von Dr. Daniil Kartashov und Dr. Zhanna Samsonova an der Uni Jena im Labor erzeugt wurde, war damit heißer als die Sonnenoberfläche! 🌞

Weil sie es mit einem Ultrakurz-Pulslaser erzeugten, war das Plasma aber immer nur für wenige Pikosekunden stabil. Das reichte aber, um es zu untersuchen.

Beim Erzeugen von Plasma mit einem Laser gibt es aber ein kniffliges Problem: Das Plasma reflektiert das Laserlicht nämlich wie ein Spiegel. Dadurch ist der Prozess sehr ineffizient.

Wie genau die Gruppe das löste, erfahrt ihr hier: 👉 https://www.uni-jena.de/190605_Plasmaphysik.html

#LightLightLiberty #laser #plasma #physik #laserphysik #plasmaphysik #labor #laserlabor #wissenschaft #forschung #unijena

12/06/2019

Zur Erinnerung: Heute findet das Studenten-Professoren-Treffen statt.

04/06/2019
Jobbörse
26/04/2019
Jobbörse

Jobbörse

Die 13. Job-Börse der Physikalisch - Astronomischen Fakultät findet am Donnerstag, dem 9. Mai 2019, von 10:00 -15:00 Uhr im Foyer des Gebäudes Max-Wien-Platz 1 statt.

13. Jobbörse an der Physikalisch-Astronomischen Fakultät der Universität JenaDer Alumniverein der Physikalisch-Astronomi...
10/04/2019

13. Jobbörse an der Physikalisch-Astronomischen Fakultät der Universität Jena

Der Alumniverein der Physikalisch-Astronomischen Fakultät der Universität Jena veranstaltet am Donnerstag, dem 9. Mai 2019, die 13. Jobbörse. Sie findet von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr im Foyer des Physik-Hauptgebäudes am Max-Wien-Platz 1 statt. Der Alumniverein lädt dazu alle interessierten Studierenden, Promovierenden sowie Forschende und Hochschullehrende der naturwissenschaftlichen Fakultäten der Friedrich-Schiller-Universität Jena ein.

Dieses Jahr werden sich 16 Unternehmen vorstellen, die Arbeitsplätze, Praktikumsplätze und weitere interessante Angebote für Studierende und insbesondere für Absolventinnen und Absolventen anbieten.

Carl Zeiss AG, FERCHAU Engineering GmbH, Vistec Electron Beam GmbH, LAYERTEC GmbH, Fraunhofer IOF, CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH, Orizon GmbH, MLP Finanzberatung SE, Optics Balzers Jena GmbH und die asphericon GmbH haben dank der guten Resonanz im vergangenen Jahr ihre Teilnahme sofort wieder zugesagt. Neu dazu kommen 2019 die Heraeus Quarzglas Bitterfeld GmbH & Co. KG, Nucleus Jena, Career Point der FSU Jena, PI Ceramic GmbH und die EXCO GmbH. Wieder dabei ist in diesem Jahr die POG Präzisionsoptik GmbH.

Die Veranstalter erwarten interessante Gespräche und Präsentationen, zumal auch die Institute der Fakultät und die Abbe School of Photonics den Unternehmen die Möglichkeit geben, einen kleinen Einblick in deren Forschungsarbeiten und Ausbildungsschwerpunkte zu erhalten.

Die Arbeitsgruppe Didaktik der Physikalisch-Astronomischen Fakultät bietet dieses Jahr in den Osterferien einen Intensiv...
20/03/2019

Die Arbeitsgruppe Didaktik der Physikalisch-Astronomischen Fakultät bietet dieses Jahr in den Osterferien einen Intensivkurs zur Abiturvorbereitung im Fach Physik an. Alle Schülerinnen und Schüler sind herzlich hierzu eingeladen.

Universität Jena
Physikalisch-Astronomische Fachschaft Jena

Universität Jena
14/03/2019

Universität Jena

🗡️Studierende der Materialwissenschaften rund um die Bachelor-Studentin Michéle Scholl haben die Friedrich-Schiller-Universität auf dem zweijährlichen Schmiede-Wettbewerb "TMS #Bladesmithing Competition" in San Antonio im US-Bundesstaat Texas vertreten. "Mit der Aktion wollen wir zeigen, dass ein Studium der #Materialwissenschaft Raum für kreative Ideen bietet und das Gelernte praktisch anwendbar ist", so Scholl. Gewonnen haben wir leider nicht, aber dabei sein ist alles! 👏

➡️https://www.uni-jena.de/Nachrichten%C3%BCbersicht/190308_Schwert_Materialwissenschaft.html

TMS- The Minerals, Metals & Materials Society

Der berufsbegleitende, weiterbildende Fernstudiengang "Lasertechnik" wird von der Friedrich-Schiller-Universität Jena se...
04/03/2019

Der berufsbegleitende, weiterbildende Fernstudiengang "Lasertechnik" wird von der Friedrich-Schiller-Universität Jena seit nunmehr 22 Jahren angeboten. In dieser Zeit konnten über 450 erfolgreich Studierenden die Abschlusszertifikate der Universität überreicht werden. Auch in diesem Jahr können sich wieder Interessenten bis 31. März für das Sommersemester 2019 einschreiben.

Weitere Informationen unter www.osim.uni-jena.de/fslt

In diesem Jahr findet bereits zum sechsten Mal die Frühjahrsschule "Perlen der theoretischen Physik" mit spannenden Vort...
07/02/2019

In diesem Jahr findet bereits zum sechsten Mal die Frühjahrsschule "Perlen der theoretischen Physik" mit spannenden Vorträgen aus den aktuellsten Forschungsbereichen: Quantentheorie, Gravitation & Schwarze Löcher, Stringtheorie und einiges mehr!

Die Zielgruppe der Frühjahrsschule sind Bachelorstudierende im 5. Semester.

Anmeldung und weitere Infos unter http://www.tpi.uni-jena.de/perlen.

Neue Mikroskope für das physikalische Grundpraktikum. Herzlichen Dank an ZEISS!
12/11/2018

Neue Mikroskope für das physikalische Grundpraktikum. Herzlichen Dank an ZEISS!

🙏🏻 Herzlichen Dank! ZEISS Group unterstützt uns mit sieben Mikroskopen des Typs ZEISS Primo Star, von denen alle eine integrierte HD-Streaming-Kamera haben. Die neue Ausrüstung soll 400 bis 600 Studierende aus 16 verschiedenen Studienrichtungen von fünf Fakultäten zur Verfügung stehen! Yeah!😃 ➡️ https://bit.ly/2B1sYJH

Physikalisch-Astronomische Fakultät Jena
Fachschaft Zahnmedizin Jena
FSR Biologie / Biochemie Jena
Institut Für Geowissenschaften
Physikalisch-Astronomische Fachschaft Jena
Lehramt Jena
Lange Nacht der Wissenschaften in Jena

Ankündigung des FSR: Workshop für zukünftige Lehrerinnen und Lehrer am 13.10.!
04/10/2018

Ankündigung des FSR: Workshop für zukünftige Lehrerinnen und Lehrer am 13.10.!

Hier ist etwas für die angehenden Lehrerinnen, egal ob Ersti oder kurz vor dem Staatsexamen stehend :)
Auch wenn der Titel es nicht verrät, sind ebenfalls die angehenden Physiklehrer hierzu eingeladen!

MINT-FazitDas 1. MINT-Festival Jena war, nach allem was wir gehört und gelesen haben, ein großer Gewinn für die Besucher...
16/09/2018

MINT-Fazit

Das 1. MINT-Festival Jena war, nach allem was wir gehört und gelesen haben, ein großer Gewinn für die Besucher. Wir sind daher fest entschlossen, im Sept. 2020 eine zweite Auflage folgen zu lassen und hoffen dafür auf mindestens genauso viel Unterstützung wie dieses Mal.

Herzlicher Dank an alle Mitwirkenden, an unsere Partner und an die Sponsoren. Ganz besonderer Dank an das Organisationsteam: Dr. Jana Hölzer (Profillinie Light), Claudia Hilbert (Chemisch-Geowissenschaftliche Fakultät), Manuela Meyer (Fakultät für Mathematik und Informatik), Sandra Döhler (Biologisch-Pharmazeutische Fakultät), Kristin Prager (Ernst-Abbe-Hochschule) und Dr. Christina Walther (witelo).

Prof. Dr. G. G. Paulus
Sprecher des MINT-Festivals Jena

MINT-ZauberZaubermeisterin Hermine (Dr. Silvana Fischer) mit ihrem Zauberlehrling Harry (Dr. Frank Schrempel), Voldemort...
14/09/2018

MINT-Zauber

Zaubermeisterin Hermine (Dr. Silvana Fischer) mit ihrem Zauberlehrling Harry (Dr. Frank Schrempel), Voldemort (Petra Richter) und dem gefürchteten Hausmeister Filch (Bodo Martin) begeisterten den voll besetzten Hörsaal mit ihren Kunststücken, auch wenn Hermine wieder mal viel Geduld mit Harry aufbringen musste: er tut sich schwer mit den komplizierten Zaubersprüchen. Aber sie hatte ja ihren Zaubertechniker (Thomas Schott) dabei ...

MINT-ShowMagic Andy aus Dresden begeisterte das Publikum mit einer feurigen Show. Dazu war ihm nichts zu eklig – auch ni...
11/09/2018

MINT-Show

Magic Andy aus Dresden begeisterte das Publikum mit einer feurigen Show. Dazu war ihm nichts zu eklig – auch nicht der ganze Mund voll Bärlapp-Sporen – igitt!

MINT-Festival JenaEs gibt eine große Ausstellungs-Landschaft im Foyer des Hörsaal-Gebaudes am Ernst-Abbe-Platz. 40 Expe...
11/09/2018

MINT-Festival Jena

Es gibt eine große Ausstellungs-Landschaft im Foyer des Hörsaal-Gebaudes am Ernst-Abbe-Platz. 40 Experimente vom Linsen-Schleifen bis hin zu Gerüche bestimmen sind aufgebaut. Gleich dahinter finden in den großen Hörsälen schüler-gerechte Vorträge z.B. über die Ernährung oder über die Physik der Musik statt. Im ersten und zweiten Obergeschoss sind zahlreiche Seminarräume mit den unterschiedlichsten Workshops belegt.

Eröffnung des MINT-Festivals JenaOberbürgermeister Nitzsche, Präsident Rosenthal, Frau Dr. Walther und Herr Weyrauch dis...
11/09/2018

Eröffnung des MINT-Festivals Jena

Oberbürgermeister Nitzsche, Präsident Rosenthal, Frau Dr. Walther und Herr Weyrauch diskutieren anlässlich der Eröffnung des MINT-Festivals Jena über den Stellenwert der Lehre allgemein und der MINT-Ausbildung im Besonderen.

Glanzpunkt der Eröffnungsveranstaltung ist die Übergabe einer Auszeichnung im Rahmen der UN-Dekade für biologische Vielfalt an Frau Luise Knoblich. Sie hat eine Art Geocaching für die Erkundung der Umwelt entwickelt und dabei körperliche Aktivität, Lernen und Wissenschaft eindrucksvoll verknüpft.

Untitled Album
10/09/2018

Untitled Album

Universität Jena
03/09/2018
Universität Jena

Universität Jena

Klare Haltung gegen Gewalt:
Universität Jena bekennt sich zu Demokratie, Weltoffenheit und Toleranz.
Die gewaltsamen Übergriffe rechtsextremer Gruppen in den vergangenen Tagen, insbesondere in Chemnitz, werden an der Friedrich-Schiller-Universität Jena mit Besorgnis zur Kenntnis genommen. Menschenverachtung, Rassismus und Gewalt sind mit der freiheitlich demokratischen Grundordnung unseres Landes unvereinbar und stehen im klaren Widerspruch zu den an der Universität gelebten Werten.

Universitätsleitung und Mitglieder der Uni Jena bekennen sich ausdrücklich zu Demokratie, Weltoffenheit und Toleranz. Als Ort der Meinungsfreiheit und -vielfalt unterstützt die Universität den friedlichen Diskurs über gesellschaftliche Entwicklungen und Perspektiven. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Verwaltungsangestellte und Studierende der Universität distanzieren sich von Gewalt und Ausländerhass.

Für heute (Montag) um 17 Uhr ist in Chemnitz ein Konzert geplant, das zu Demokratie und Weltoffenheit aufruft. Auch Beschäftigte der FSU werden daran teilnehmen und ihre Position vertreten.

Physikalisch-Astronomische Fachschaft Jena
29/08/2018
Physikalisch-Astronomische Fachschaft Jena

Physikalisch-Astronomische Fachschaft Jena

--- FÄLLT LEIDER AUS ---

Zur Lehramtsvorlesung Quantenmechanik im nächsten Wintersemester wird es einen Vorkurs geben! Das Tutorium richtet sich hauptsächlich an Lehramtsstudierende ohne Mathematik als Zweitfach, aber auch andere Interessierte sind willkommen.
Alle Infos hier: http://www.fsr.uni-jena.de/index.php?option=com_content&view=article&id=197:vorkurs-quantenmechanik-fuer-la&catid=9&Itemid=101

Nachruf für Professor WilhelmiWir trauern um Prof. Dr. Bernd Wilhelmi, der am Sonntag, 08.07.2018, plötzlich verstorben ...
22/07/2018

Nachruf für Professor Wilhelmi

Wir trauern um Prof. Dr. Bernd Wilhelmi, der am Sonntag, 08.07.2018, plötzlich verstorben ist.
Bernd Wilhelmi studierte von 1956 –1961 Physik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und arbeitete anschließend unter Leitung von Prof. Max Schubert am Physikalischen Institut bzw. später an der Sektion Physik der Friedrich-Schiller-Universität. Von 1973-1989 war er Professor für Angewandte Physik / Quantenelektronik an der Sektion Physik und von 1978-1980 Direktor der Sektion Physik der Friedrich-Schiller- Universität. Von 1983-1989 war Bernd Wilhelmi Rektor der Friedrich-Schiller- Universität Jena. 1989 wurde er als Sekretär des Wissenschaftsgebietes Physik an die Akademie der Wissenschaften der DDR berufen. Gleichzeitig leitete er einen Bereich des Zentralinstituts für Optik und Spektroskopie in Berlin. Diese Tätigkeiten übte er bis 1991 aus. Von 1992 bis 2009 war Bernd Wilhelmi Leiter des Bereiches Vorentwicklung der Jenoptik AG. Er war Mitglied mehrerer Akademien – wie z.B. der Leopoldina, der Sächsischen Akademie der Wissenschaften und der Leibniz-Societät zu Berlin.

Bernd Wilhelmi war zusammen mit dem kongenialen Max Schubert, mit dem er u.a. bereits 1970 ein Standardwerk über die Nichtlineare Optik verfasste, über lange Jahre die prägende Figur in der Laserphysik in Jena und weit darüber hinaus. Ohne Frage war er zugleich der Nestor der Femtosekunden-Laserphysik und Ultrakurz- zeitspektroskopie, was auch durch 3 weitere Bücher, die bis 1989 im In- und Ausland erschienen, belegt ist. Durch seine intellektuelle Schärfe und seine gewinnende Persönlichkeit hat er es vermocht, auch unter den teilweise schwierigen Bedingungen der sozialistischen Mangelwirtschaft eine der weltweit führenden Forschungsgruppen aufzubauen. Eine Reihe von Pioniertaten in der Femtosekunden-Laserphysik stammen von ihm oder seiner Gruppe.
Zahlreiche Gäste aus dem Ausland, die wie Ferenc Krausz heute führende Positionen einnehmen, hat er nachhaltig beeinflusst ebenso wie natürlich seine Mitarbeiter. Bei diesen genießt er bis zum heutigen Tag hohes Ansehen, nicht nur aufgrund sei- ner Leistungen in Lehre und Wissenschaft, sondern auch aufgrund der Fürsorge, die er ihnen angedeihen ließ.

Eines der Markenzeichen von Prof. Wilhelmis Strategie und Arbeit war stets, die physikalischen Grundlagen, die Beherrschung der Technologie sowie deren wirt- schaftliche Anwendung im Auge zu behalten. Dies hat dazu geführt, dass zum Zeitpunkt der Wende ungewöhnlich breit aufgestellte Kompetenzen in der Ultrakurzzeitphysik in Jena vorhanden waren. Darauf konnte in den über 25 Jahren seit der Wende sehr erfolgreich aufgebaut werden. Die Forschungslandschaft auf dem Gebiet der Optik, wie wir sie heute in Jena sehen, ist ohne das Wirken von Bernd Wilhelmi schlicht nicht denkbar. Allein dafür gebührt ihm das ehrende Andenken und die Dankbarkeit der Fakultät, Universität und der Stadt.

Lokalfernsehen JenaTV
19/06/2018
Lokalfernsehen JenaTV

Lokalfernsehen JenaTV

Neuer Professor für Geschichte der Physik der Uni Jena und Gründungsdirektor des Deutschen Optischen Museums

Dr. Timo Mappes ist zum Professor für Geschichte der Physik mit Schwerpunkt Wissenschaftskommunikation an der Friedrich-Schiller-Universität Jena berufen worden. Zugleich wird der 41-jährige gebürtige Mannheimer Gründungsdirektor des Deutschen Optischen Museums, das in Jena als forschendes Museum und Referenzort für die Darstellung der Geschichte von Optik und Photonik entstehen soll. Mappes wi...

Ralph Blumenhagen (MPI für Physik, München) spricht heute im Rahmen des Physikalischen Kolloquiums über Stringtheorie un...
04/06/2018

Ralph Blumenhagen (MPI für Physik, München) spricht heute im Rahmen des Physikalischen Kolloquiums über Stringtheorie und Inflation.

Jena belegt Spitzenplatz im neuen CHE Ranking der Bachelorstudiengänge Physik!In 14 von 17 EInzelkriterien wurde der Phy...
08/05/2018

Jena belegt Spitzenplatz im neuen CHE Ranking der Bachelorstudiengänge Physik!

In 14 von 17 EInzelkriterien wurde der Physik in Jena das Prädikat "Spitzengruppe" (grüner Punkt) verliehen. In den anderen drei Kriterien befinden wir uns im oberen Mittelfeld.

Neben der allgemeinen Studiensituation wurde insbesondere das Lehrangebot, die Laborpraktika, die Betreuung durch Lehrende, die Unterstützung im Studium sowie der Wissenschaftsbezug hervorgehoben. Zudem sind alle sechs Forschungsfelder in Jena vertreten.

Ein weiterer Grund in Jena Physik zu studieren!

Universität Jena- Studentenparadies
#witelo.jena
#FSRPAF

Adresse

Max-Wien-Platz 1
Jena
07743

Benachrichtigungen

Lassen Sie sich von uns eine E-Mail senden und seien Sie der erste der Neuigkeiten und Aktionen von Physikalisch-Astronomische Fakultät Jena erfährt. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht für andere Zwecke verwendet und Sie können sich jederzeit abmelden.

Die Universität Kontaktieren

Nachricht an Physikalisch-Astronomische Fakultät Jena senden:

Videos


Bemerkungen

Studieneinführungstage Die Physikalisch-Astronomische Fakultät begrüßt ihre neuen Studenten. Für die Studieneinführungstage hat die Physikalisch-Astronomische Fachschaft wieder ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. In seiner Begrüßung sprach Professor Paulus (in Vertretung von Dekan und Prodekan) zunächst von der Physik als intellektuellen Abenteuer und illustrierte dies mit verschiedenen Aspekten des Nachweises der Gravitationswellen. Dann stellte er die Vorzüge des Physikstudiums in Jena heraus, ohne die Herausforderungen zu verschweigen und wie damit umgegangen werden sollte. Er schloss mit ein paar Bemerkungen zum Einfluss der Physik und der daraus erwachsenden Verantwortung. Der Vorsitzende der Fachschaft Nico Fischer stellte den Fachschaftsrat, seine Struktur und sein umfangreiches Wirken dar – von der Unterstützung der Lehre über die Interessensvertretung bis hin zur Organisation von Events, die dem sozialen Leben an der Fakultät dienen. Weiter geht's dann mit Laborführungen bis gegen Abend das unvermeidliche Bratwurstessen folgt. Im Übrigen haben sich die Fachschaften für Physik, Chemie und Mathematik inzwischen zusammengetan, um gemeinsam eine Party für die neuen Studenten zu organisieren.
Liebe Physiker! Das neugegründete DLR Institute of Data Science in Jena baut gerade eine neue Climate Informatics Gruppe auf, die ich leiten werde. Die Gruppe wird Methoden aus den Bereichen machine learning, causal inference und nonlinear dynamics auf wichtige Probleme der Klimawissenschaften anwenden. Wir bieten sehr gut ausgestattete PhD und Postdoc Stellen mit der Möglichkeit von mehrmonatigen Auslandsaufenthalten am Imperial College, Carnegie Mellon University, NCAR Boulder, Caltech, und bei weiteren Kooperationspartnern. Mehr zur Gruppe zur Zeit unter www.climateinformaticslab.com Gerne beantworte ich Eure Fragen! Meine derzeitige Website: www.imperial.ac.uk/people/j.runge Email: [email protected] Leitet die Ausschreibung gerne weiter! Viele Grüsse, Jakob Runge